FIS Regeln Rodeln

FIS Rodelregeln
  1. Der Betreiber der Rodelbahn, die Liftgesellschaft Nesselwängle, übernimmt keinerlei Haftung für Rodelunfälle jeglicher Art.
  2. Die Rodelbahn ist nur während des normalen Liftbetriebs geöffnet.
  3. Es wird darauf hingewiesen, das die Rodelbahn naturgemäß vereist sein kann. Um die Bahn mit sportlicher Geschwindigkeit zu passieren, ist eine gewisse Geschicklichkeit und eine geeignete Ausrüstung, sowie gutes Schuhwerk erforderlich.
  4. Beim Befahren der Rodelbahn ist die Geschwindigkeit den Bahn- und  Lichtbedingungen, sowie dem persönlichen Können, unbedingt anzupassen.
  5. Mit dem Entgegenkommen von Einsatzfahrzeugen ist jederzeit zu rechnen.
  6. Beachten sie bitte die Gebots-, Verbots- und Gefahrenschilder.
  7. Das Befahren der Schipiste mit einer Rodel ist strengstens verboten.
  8. Die Rodelbahn ist täglich zwischen 16.30 und 9.00 Uhr für Präparierungsarbeiten gesperrt.
  9. Die letzte Kontrollfahrt wird täglich im Anschluß an die letzte Bergfahrt durchgeführt.
  10. Alkohol- und Drogengenuß erhöhen das Unfallrisiko, und damit natürlich auch die Verletzungsgefahr für sich selbst und andere Personen.
(Quelle FIS)